Kategorie-Archiv: Aktuelles

Zukunft Berufsfeuerwehrmann / -frau!

Wie man sein Ehrenamt zum Beruf macht!

Köln | Am Samstag den 29.10.2016 ging es für 9 Jugendliche und junge Erwachsene der Jugendfeuerwehren des Landkreis Vulkaneifel zur Berufsfeuerwehr nach Köln. Auf Wache 5 der BF Köln bekamen die Jugendlichen einen Einblick in den Beruf des Feuerwehrmann / -frau. Im  Führungs- und Schulungszentrum wurden wir durch die BF-Köln freundlich in Empfang genommen und bekamen einen Einblick in die Berufswelt eines Feuerwehrmann / -frau.

[zur Bildergalerie]

Jugendliche der Jugendfeuerwehr Landkreis Vulkaneifel

Jugendliche der Jugendfeuerwehr Landkreis Vulkaneifel

Unsere potenziellen „Anwärter“ für den Beruf des Feuerwehrmannes / -frau durften nach einer kurzen Präsentation des Berufsbildes, zum sportlichen Eignungstest antreten. Dabei absolvierten Sie die gleichen Übungen wie bei einem richtigen Einstellungstest! Die Übungen beinhalteten Ausdauer, Kraft und Schnelligkeitsübung und unsere Jugendlichen hinterließen einen sehr guten Eindruck!

sportlicher Einstellungstest bei der BF-Köln

sportlicher Einstellungstest bei der BF-Köln

Danach ging es zum Duschen und im Anschluss wurde in der Fahrzeughalle ein Mittagessen zubereitet. Dafür stellte die BF-Köln, wie es sich für einen „Einsatz“ gehört, Ihr Versorgungsmodul mit Küche zur Verfügung. Es gab  Erbsensuppe mit Bockwurst zur Stärkung!

Mittagessen aus dem Versorgungsmodul der BF-Köln

Mittagessen aus dem Versorgungsmodul der BF-Köln

Anschließend gab es dann die wichtigen Informationen zum Thema „ Wie werde ich Berufsfeuerwehrmann / -frau und was erwartet mich im Arbeitsalltag bei der Feuerwehr?“. Es gab Infos zu den Einstellungsvoraussetzungen, Ausbildungsinhalten und -ablauf, mögliche Ausbildungsberufe wie z.B. die 3-jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter oder anderer anerkannter Berufe die Voraussetzung sind um als Feuerwehrmann / -frau eingestellt zu werden.

Informationen "Wie werde ich Berufsfeuerwehrmann / -frau und was erwartet mich!"

Informationen „Wie werde ich Berufsfeuerwehrmann / -frau und was erwartet mich!“

Als Abschluss besichtigten wir noch die Leitstelle der BF-Köln sowie die Wache 5 mit Ihren Fahrzeugen. Hier konnten die Jugendlichen schon mal einen ersten Eindruck gewinnen, was auf Sie als Feuerwehrmann / -frau im späteren Berufsleben zukommt.

Erklärung des Rettungswagen und seiner Ausstattung

Erklärung des Rettungswagen und seiner Ausstattung

Weiter Informationen zum Thema Berufsfeuerwehr und wie man Feuerwehrmann / -frau werden kann findet Ihr auf der Internetseite der Stadt Köln.

http://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/feuerwehr/ausbildung/

[zur Bildergalerie]

 

Jugendflamme Stufe 3 in Mürlenbach

1. Gruppenübung - Jugendflamme Stufe 3 2016 in Mürlenbach

1. Gruppenübung – Jugendflamme Stufe 3 2016 in Mürlenbach

[Bildergalerie]

Mürlenbach | Am Samstag den 09.10.2016 fand die Abnahme der Jugendflamme Stufe 3 für die Jugendfeuerwehren Mürlenbach, Densborn, Birresborn und Gerolstein statt. Die Jugendfeuerwehren hatten bereits im Laufe des Jahres die nötigen Aufgaben und Projekte absolviert, die für die Jugendflamme der Stufe 3 benötigt werden. Um für die Abnahme zur Jugendflamme Stufe 3 zugelassen zu werden, müssen die Jugendlichen verschiedene Projekte aus den Bereichen Ökologie, Sozial und Kultur vorweisen.

Bei den beiden Gruppenübungen mit der Vorgabe „Wasserversorgung über Graben“ und „Löschangriff mit Schaumrohr“ zeigten die Jugendlichen dann ihr ganzes Können aus dem Bereich der Feuerwehrtechnik.

Alle Jugendlichen haben mit Erfolg und sehr guten Leistungen die Jugendflamme Stufe 3 absolviert und bestanden.

Herzlichen Glückwunsch und Vielen Dank für die tollen Leistungen.

Flyer Info-Tag Berufsfeuerwehr Köln

Wie werde ich Berufsfeuerwehrmann / -frau?

Flyer Info-Tag Berufsfeuerwehr Köln

Flyer Info-Tag Berufsfeuerwehr Köln

„Eine hervorragende Leistung“

Hillesheim | Feuerwehr und Jugendfeuerwehr präsentieren sich im Vulkaneifelkreis von Ihrer besten Seite. Am Wochenende, vom 03. Bis 04. September, fand in Hillesheim die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens sowie das „Spiel ohne Grenzen“ der Jugendfeuerwehren des Landkreises Vulkaneifel statt.

[Bildergalerie Tag der Jugendfeuerwehren]

Spiel Balance-Bike

Spiel Balance-Bike

[Bildergalerie Feuerwehrleistungsabzeichen]

Abnahme Feuerwehrleistungsabzeichen

Abnahme Feuerwehrleistungsabzeichen

Am Samstag wurde für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis die Abnahme für das Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Hierbei konnten die Feuerwehrmänner und –Frauen ihr ganzes Können unter Beweis stellen und in verschiedenen Einsatzsituationen zeigen, dass sich das intensive Üben auszahlt und auch im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Insgesamt sind 10 Gruppen mit 58 Teilnehmern aus 10 unterschiedlichen Wehren erfolgreich angetreten. Jeweils drei Gruppen absolvierten die Leistungsstufen Bronze und Silber, sowie vier Gruppen die Leistungsstufe Gold. Ein ganz besonderer Glückwunsch geht hierbei an die Kameraden Arno Kläs und Markus Dargel von der freiwilligen Feuerwehr Neroth, welche das Leistungsabzeichen der Stufe Gold zum 10. Mal erfolgreich absolvierten. Nachdem alle Wettkämpfe absolviert waren und die Ergebnisse ausgewertet wurden, beglückwünschte der 1. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel Udo Cornesse die Kameraden zur erfolgreich abgelegten Prüfung und übergab die Ehrungen.
Am Sonntag war dann der große Tag der Jugendfeuerwehren. Die Jugendfeuerwehr Hillesheim hatte zum Anlass ihres 25- jährigem Bestehens die Jugendfeuerwehren des Landkreises Vulkaneifel nach Hillesheim eingeladen. Bei verschiedenen Wettkämpfen und Spielen konnten die Jugendlichen Ihr ganzes Können unter Beweis stellen und kämpften um den Wanderpokal des Landkreises. Beim Go-Kart-Rennen, einem Hindernissparcour oder beim Papierfliegerweitwurf hatten die Jugendlichen jede Menge Spaß und verbrachten einen hervorragenden Nachmittag in Hillesheim.
Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Landrat Heinz-Peter Thiel den Wanderpokal an den Sieger, die Jugendfeuerwehr Hillesheim. Platz 2 belegte die Jugendfeuerwehr Pützbachtal knapp vor der Jugendfeuerwehr Gemeinschaft Gönnersdorf-Lissendorf auf Platz 3  Da die Jugendfeuerwehr Hillesheim den Pokal bereits zum 3. Mal in Folge gewonnen hat, dürfen Sie den Pokal nun behalten. Glückwunsch an alle Jugendlichen.
Wir fragen mal bei unserem Landrat Herrn Thiel nach, ob er eine Idee hat, wer einen neuen Wanderpokal sponsern könnte.
Die Plätze 1 und 2 vertreten unseren Landkreis dann am 18.09.2016 beim Wettkampf der Jugendfeuerwehren der Region Trier in Wittlich/Wengerohr.
Für das leibliche Wohl sorgte an diesem Wochenende die Jugendfeuerwehr Hillesheim zusammen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

Vielen Dank für das tolle Wochenende
Euer Team der Jugendfeuewehr Landkreis Vulkaneifel und
des Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel