Löschfahrzeug FW Wallenborn

Mach mit und sei dabei!

Wallenborn | Am Sa. 07.05.2016 stellte sich die neue Jugendfeuerwehr-Gemeinschaft aus der Region „Hinterbüsch“ im Rahmen eines Informationsnachmittags auf dem Feuerwehrfest in Wallenborn vor. Die Jugendfeuerwehren aus Niederstadtfeld, Oberstadtfeld, Schutz, Wallenborn und Weidenbach haben sich dazu entschlossen, gemeinsam in die Zukunft zu starten und sich zu einer Jugendfeuerwehr-Gemeinschaft zusammen getan. Zukünftig werden die Jugendlichen aus den verschiedenen Orten ihre Gruppenstunden, Übungen aber auch die zahlreichen Kreisveranstaltung wie das Völkerballturnier oder den Tag der Jugendfeuerwehren im Team bestreiten.

Löschfahrzeug FW Wallenborn

Löschfahrzeug FW Wallenborn

Andreas Korst (Wehrführer Oberstadtfeld) und Martin Saxler (stlv. Wehrleiter VG Daun) stellten gemeinsam mit Franz-Josef Diewald (Wehrführer Wallenborn) die neue Jugendfeuerwehrgemeinschaft den interessierten Jugendlichen und Ihren Eltern vor. Harald Schmitz (Kreisjugendfeuerwehrwart) gab einen kurzen Einblick in die Tätigkeiten und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehren im Landkreis Vulkaneifel.

Die Jugendlichen konnten sich im Anschluss die Feuerwehrfahrzeuge erklären lassen und durften vieles ausprobieren, z.B die neuen Digitalfunkgeräte. Im Anschluß ging es dann noch zu einer „Einsatzfahrt“ mit dem Löschfahrzeug der Feuerwehr Wallenborn.

Zur nächsten Gruppenstunde am Samstag den 04.06.2016 um 15:00 Uhr im Feuerwehrhaus Niederstadtfeld sind alle interessierten Kinder und Jugendlichen recht Herzlich eingeladen!
Flyer Jugendfeuerwehr Gemeinschaft

Alles in allen war es ein gelungener Nachmittag für die neue Jugendfeuerwehr-Gemeinschaft aus der Region „Hinterbüsch“ und die zukünftige Zusammenarbeit der Feuerwehren.

Löschfahrzeug FW Wallenborn

Löschfahrzeug FW Wallenborn

Präsentation JF Gemeinschaft

Präsentation JF Gemeinschaft

Grußwort Frank Hachemer, Präsident Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

Sicher in die Zukunft mit neuem Team

Grußwort Frank Hachemer, Präsident Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

Grußwort Frank Hachemer, Präsident Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

[Bildergalerie]

Üdersdorf 20.03.2016 | Der diesjährige Delegiertentag des Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel sollte Interessant werden. Dies merkte man bereits daran, dass sich besondere Ehrengäste angekündigt haben. Frank Leuwer, Vorsitzender des Kreisfeuewehrverbandes, durfte neben den 88 Delegierten unseren Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes, Frank Hachemer, seinen Stellvertreter Peter Gerhards sowie unseren Bundestagsabgeordneten Patrick Schnieder in Üderdorf begrüßen. KFI Christoph Bach würdigte in seinem Grußwort die gute Arbeit des Kreisfeuerwehrverbandes und von Frank Leuwer als Vorsitzenden. Bundestagsabgeordneter Patrick Schnieder ist sich der Bedeutung unserer Feuerwehren sehr wohl bewußt und Frank Hachemer freut es, dass die Politik auch nach der Wahl noch Zeit für Ihre Feuerwehr hat.

Beim heutigen Delegiertentag stand zu dem die Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Frank Leuwer hört als Vorsitzender beim Kreisfeuerwehrverband auf und gibt das Zepter weiter. Der neugewählte Vorstand sieht wie folgt aus:

  1. Vorsitzender                           Udo Cornesse, Hillesheim
  2. Vorsitzender                           Andreas Korst, Oberstadtfeld
  3. Schriftführer                           Ralf Jakobs, Hörschhausen
  4. Kassenwart                             Kurt Görgen, Tettscheid
  5. Kreisfrauenwartin                  Petra Cornesse, Hillesheim
  6. Beisitzer Einzelmitglieder     Karl-Heinz Kunze, Gerolstein
  7. Beisitzer VG Daun                  Kevin Fandel, Mehren
  8. Beisitzer VG Gerolstein         Sabine Lehmacher, Gerolstein
  9. Beisitzer VG Hillesheim         Patrick Schmitz, Nohn
  10. Beisitzer VG Kelberg              Markus Blick, Mannebach
  11. Beisitzer VG Obere Kyll         Manfred Rütz, Birgel

Für seine Langjährige Arbeit als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes sowie seine Verdienste um das Feuerwehrwesen, wurde Frank Leuwer das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold von Frank Hachemer verliehen.

Vielen Dank, Frank Leuwer für die gute Zusammenarbeit und alles Gute für die Zukunft.

Udo Cornesse und seinem Team wünschen wir viel Erfolg und immer ein gutes Händchen für die Zukunft der Feuerwehren im Landkreis Vulkaneifel.

Die Jugendfeuerwehren im Landkreis Vulkaneifel

JULEICA-Lehrgang der JF Landkreis Vulkaneifel

Nervennahrung

Nervennahrung

[Bildergalerie]

Daun | Am Wochenende vom 12. Bis 14. Februar 2016 fand unser Jugendgruppenleiterlehrgang (JULEICA) in der Jugendherberge Daun statt. In diesem Jahr konnten wir 24 Teilnehmer begrüßen, die sich bereit erklärt haben, Jugendarbeit bei den Jugendfeuerwehren des Landkreises zu leisten. Unsere Dozenten schulten die neuen Jugendbetreuer zu den verschiedensten Themen, wie z. B. die Vorbereitung einer Gruppenstunde; das Erkennen und Bewältigen von unterschiedlichen Situationen oder zum Thema „Drogen“.

Ein besonderer Dank geht hierbei an unsere Dozenten Kurt Laux und Hubert Lenz, die uns seit vielen Jahren hervorragend unterstützen, wenn es um die Ausbildung unserer Jugendbetreuer geht.

Vielen Dank.

Völkerballturnier 2016

Spiel beim Völkerballturnier 2016

Spiel beim Völkerballturnier 2016

[Bildergalerie]

Gerolstein | Am Sa. den 20.02. war es wieder mal soweit. Die Jugendfeuerwehren des Landkreises Vulkaneifel trafen sich zum jährlichen Völkerballturnier in Gerolstein. Die insgesamt 23 Mannschaften aus 26 Jugendfeuerwehren zeigten Ihr ganzes Können auf dem Spielfeld. In vielen Spannenden Begegnungen konnten sich zum Schluss die Teams der Spielgemeinschaft Alfbachtal, Hillesheim, Lissendorf/Gönnersdorf und Berlingen durchsetzen. Den 3. Platz sicherte sich die Jugendfeuerwehr aus Lissendorf/Gönnersdorf, der 4. Platz ging an die Jugendfeuerwehr aus Berlingen.

In einem heiß umkämpften Finale ging die Speilgemeinschaft Alfbachtal, bestehend aus den Jugendfeuerwehren Udler, Gillenfeld, Ellscheid und Strotzbüsch als Sieger vom Platz. Platz 2 ging an die Jugendfeuerwehr aus Hillesheim. Gratulation an alle Jugendfeuerwehren für ein erfolgreiches, spannendes und tolles Turnier. Für das Leibliche Wohl sorgte in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr aus Berlingen.

Danke an alle Helfer, Spieler und Unterstützer der Jugendfeuerwehr.